logo yoursimbian

Alles über die Plattform Symbian

Inzwischen kennt wohl jeder, ob Nutzer oder nicht, die neuen Vorzüge des kürzlich vorgestellten und seit letzter Woche im Handel befindlichen iPhone 5. Und auf ein App waren doch die Macher von Apple ganz besonders stolz. Man hat sich von Google Maps unabhängig gemacht und einen eigenen Kartendienst in eine App verpackt. Und was der alles können sollte – ja sollte, denn inzwischen gab es leider einige Pannen, ganze Städte fehlten in dem Kartendienst. Was sagten da die Finnen?

 

  • zeigten Verständnis für die empörten Apple-Nutzer
  • Kartendienst sollte immer exakt sein
  • sollte qualitativ hochwertig sein und
  • auch hinsichtlich der Erreichbarkeit
  • Gegenüberstellung des Mappingdienstes von Samsung (Google), Apple und Nokia

Deutlicher konnte Nokia die Schadenfreude wohl kaum zum Ausdruck bringen. Immerhin haben die Finnen in den vergangenen Jahren wirklich Unsummen investiert, um einen eigenständigen digitalen Mappingdienst zu entwickeln und aufzubauen. Dabei hat man schon allein über 8 Milliarden US-Dollar investiert, um den GPS-Spezialisten Navteq zu übernehmen. Dennoch ist derzeit Google Marktführer. Und bei der Gegenüberstellung der Performance der Kartendienste schneidet Nokia tatsächlich sehr gut ab. Grund dafür ist unter anderem, dass die Mitbewerber den Kartendienst entweder von Drittanbietern nutzen, oder er werbefinanziert ist. Nokia, noch immer nicht in der Marktposition, wie früher einmal, kann aber zu Recht stolz auf den eigenen Kartendienst sein. Immerhin hat auch Microsoft den Schwenk vom eigenen Dienst (Bing) gemacht und den Nokia-Dienst für Windows Phone installiert. Und auch Amazon ist nun inzwischen Lizenznehmer bei Nokia geworden und nutzt den Kartendienst für Maps und auch Geocoding. Amazon hatte längst mitgeteilt, eine Map bereitstellen zu wollen, damit mobile App-Entwickler sich von Google unabhängiger machen können. Das soll beim Kindle Fire und beim Kindle Fire HD Tablet von Amazon nutzbar sein. Nun können die Entwickler auf Nokias Location Plattform zugreifen, wenn sie location-basierte Apps entwickeln wollen. Immerhin hat Nokia damit Amazon, Yahoo! und Microsoft als Lizenznehmer.

Foto: A bit of old Berlin von James Cridland, CC-BY

Kategorien: News

  • RSS
  • Delicious
  • Digg
  • Facebook
  • Twitter
  • Linkedin
  • Youtube

letzte Artikel

Ay Yildiz

Ay Yildiz (www.ayyildiz.de) ist ein deutscher Mobilfunkanbieter. Das von Ay ...

Hört man da Schaden

Inzwischen kennt wohl jeder, ob Nutzer oder nicht, die neuen ...

Nokia stellte seine

Nokia hat das Rennen eröffnet, das Rennen der Vorstellung neuer ...

Nokia 808 – die pe

Seit Juni ist das Nokia 808 im Handel erhältlich, ein ...

Das Symbian Update B

Nach dem verspäteten Einstieg Nokias in die Welt der Smartphone ...

beliebte Artikel

Android vs. Symbian

Topaktuelle Smartphones erfreuen sich dank unzähliger nützlicher Eigenschaften überaus hoher ...

Ay Yildiz

Ay Yildiz (www.ayyildiz.de) ist ein deutscher Mobilfunkanbieter. Das von Ay ...

Die Symbian OS–Pla

Die Symbian OS–Plattform ist ein Betriebssystem für die sogenannten Smartphones ...

iOS 4.3 – Das Betr

Da Apple lieber alles selber macht, hat das amerikanische Unternehmen ...

Nokia E7-00 mit Symb

Auf der CeBit sind erste Bilder des neuen Nokia E7 ...

Werbung